++ AKTUELLE AUSSTELLUNG ++


LESUNG IN DER VILLA SCHÖNINGEN
 ZUM 11. UNESCO-WELTERBETAG

Am 7. Juni 2015 um 17 Uhr liest Michael Stoffregen-Büller aus seinem Buch „Uferblicke – Geschichten rund um den Wannsee“.

2005 wurde in Deutschland zum ersten Mal ein UNESCO-Welterbetag ausgerufen. Der Welterbetag, so die Deutsche UNESCO Kommission e.V., soll vor allem ein Forum der Kommunikation und Begegnung mit den Menschen vor Ort sein, für die „ihre Welterbestätte" ein wichtiger kultureller und historischer Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen. Jede Welterbestätte ist ein Ort auf einer faszinierenden Landkarte der kulturellen Unterschiede und ein Lernort der interkulturellen Verständigung.


Am 11. UNESCO-Welterbetag nimmt der Autor Michael Stoffregen-Büller die Gäste der  Villa Schönungen mit auf Lese-Reise entlang der prachtvollen Haveluferkulisse. In der von Persius gestalteten Turmvilla im heutigen Potsdamer Gebiet des UNESCO-Weltkulturerbes erzählt er Geschichten der Schlösser, Parks und Villen, verweilt aber auch an düsteren Orten deutscher Vergangenheit, wie dem Schloss Cecilienhof und dem Haus der Wannsee-Konferenz. Dabei geht es immer um die Menschen, die an den Ufern der Havel lebten:  um Könige, Prinzen, drei Staatschefs, Verleger, Wissenschaftler, Schriftsteller, Maler, Schauspieler und Unternehmer.

„Das Buch ist reinstes Vergnügen - für Geist und Gefühl zugleich. Es ist kompetent, perspektivenreich, lebendig. Man will es jedem, der es mit dieser einzigartigen Seen- und Kultur-Landschaft zu tun hat, in die Hand drücken“,  schrieb Florian Langenscheidt

.

 

Michael Stoffregen-Büller war viele Jahre bei der ARD tätig, bei den Informationsmagazinen Monitor und Weltspiegel, als Chefredakteur Fernsehen in Frankfurt am Main und als Landesstudioleiter in Münster. Er hat zahlreiche Bücher publiziert, u.a. über die Anfänge der Aeronautik und über die Pferde in Westfalen und in Europa. Er wohnt in Münster und am Kleinen Wannsee.

 

Eintritt 6 €