DAUERAUSSTELLUNG IN DER VILLA SCHÖNINGEN

In der Villa Schöningen ist eine Dauerausstellung zur Geschichte des Hauses und zur Glienicker Brücke zu sehen. Im Fokus der Ausstellung steht der Zeitraum von 1961 bis 1989, als direkt vor der Tür der Villa Schöningen die innerdeutsche Grenze verlief und als auf der Glienicker Brücke Agenten zwischen Ost und West ausgetauscht wurden.

 

In ihrer Rede zur Eröffnung der Villa Schöningen beschrieb die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ausstellung mit den Worten: »Das „Wechselbad deutscher Geschichte – voller Schmerz und Leid, voller Glück und Freude – erwartet auch in Zukunft die Besucher der Villa Schöningen. Denn in der Geschichte dieses Hauses, das unmittelbar an der Glienicker Brücke liegt, spiegeln sich in besonderer Weise Traum und Trauma unserer einst geteilten und nun geeinten Nation wider.«

 

Gerne können Sie für die Ausstellung Führungen buchen.

Stefan Roloff - Das Leben im Todesstreifen
Stefan Roloff - Das Leben im Todesstreifen